Wohnen & Schlafen

DIE GESCHMÄCKER SIND BEKANNTLICH VERSCHIEDEN
WIR SIND BESTENS VORBEREITET

Schön, wenn ein Hotel seinen Gästen immer wieder etwas Neues bieten kann. So haben Sie im Chalet die Auswahl zwischen romantischen Zimmern, den heiteren Räumen im rustikalen Landhaus-Stil, den elegant eingerichteten Salons oder unseren ausgefallenen Designerzimmern. Zugegeben, keine einfache Wahl. Falls Sie sich nicht entscheiden können, bleibt nur eins: Besuchen Sie uns öfters.

  • Hofzimmer
  • Gartenzimmer
  • Jagdzimmer
  • Musikzimmer
  • Rosenzimmer
  • Kleiner Salon
  • Bibliothek
  • Räucherkammer
  • Kräuterkammer
  • Getreidekammer

KEIN ZIMMER IM CHALET GLEICHT DEM ANDEREN
WEIL KEIN GAST DEM ANDEREN GLEICHT

Jedes Zimmer trägt seinen eigenen Namen, was sich auch in der einzigartigen Gestaltung widerspiegelt. Vom Kleinen Salon über die Bibliothek oder das Jagdzimmer bis hin zur Räucherkammer - jedes hat seinen eigenen, unverwechselbaren Charme. Die freundlichen, hellen Zimmer mit natürlichen Materialien und warmen Farben vermitteln höchstes Wohngefühl.

Alle Zimmer auf einen Blick

Hofzimmer
Gartenzimmer
Jagdzimmer
Musikzimmer
Rosenzimmer
Kleiner Salon
Bibliothek
Räucherkammer
Kräuterkammer
Getreidekammer

Detaillierte Beschreibung der einzelnen Zimmer

  • Hofzimmer

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Schlafzimmer der Bauersfamilie GRÖSSE: 23 qm - Zimmer 18 qm, Bad 5 qm FARBEN: Weiß, braun, grün AUSBLICK: Innenhof & Garten MERKMALE: Sehr helles und luftiges Zimmer, kleine Stufe ins Bad, großer Schrank, Bett ohne Fußteil, großer Schreibtisch, antiker dunkler Eichenboden GEMÄLDE: Stillleben mit Melone von Alexander Dorofeev - Blumenbouquet J.K. 80 unbekannter Maler

  • Gartenzimmer

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Stube/Wohnzimmer GRÖSSE: 29 qm - Zimmer 24 qm, Bad 5 qm FARBEN: Weiß, rot, dunkelbraun, beige AUSBLICK: Chalet-Eingang & Garten MERKMALE: Elegant, gemütliches Zimmer mit vier Fenstern, kleine Stufe ins Bad, Bett ohne Fußteil, kleiner Schreibtisch, runder Glastisch mit 2 Stühlen, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: Gartenbild von J. Schwale 1990

  • Jagdzimmer

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Schlafzimmer Bauersfamilie GRÖSSE: 23 qm - Zimmer 18 qm, Bad 5 qm FARBEN: Weiß, rot AUSBLICK: Chalet-Eingang MERKMALE: Stylischen Zimmer, Bett ohne Fußteil, Hirschgeweih über dem Bett, kleiner Schreibtisch, Sitzfläche an Wand, Boden aus ägyptischem Sandstein, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: "Auerhahn" von R. Hirschel - "Hochgebirge" von L. Stierstorfer Nürnberg - "Voralpenlandschaft" von S. Burghofer München

  • Musikzimmer

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Luftraum über der Scheune/Kuhstall GRÖSSE: 23 qm - Zimmer 19 qm, Bad 4 qm FARBEN: Weiß, rosa-lila-orange, verspielt AUSBLICK: zur Bäckerei MERKMALE: Modernes Designzimmer, Möbel Eiche gekalkt, 2 Sessel mit schmalem, langem Tisch vor Bett, Bett ohne Fußteil, Ablage mit lila Polster, Schreibtisch, Ägyptischer Sandsteinboden GEMÄLDE: Sechs Noten Partituren - Zwei Gemälde "2 Damen" von Geeling

  • Rosenzimmer

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Luftraum über der Scheune/Kuhstall GRÖSSE: 20 qm - Zimmer 16 qm, Bad 4 qm FARBEN: Weiß, rosa Tapete mit Rosen, verspielt AUSBLICK: zur Bäckerei MERKMALE: Laura Ashley Zimmer, Bett mit Fußteil, kleiner Schreibtisch, großer Schrank, roter Sessel, Ägyptischer Sandsteinboden

  • Kleiner Salon

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Heustadl über der Scheune GRÖSSE: 24 qm - Zimmer 18 qm, Bad 6 qm FARBEN: Weiß, dunkelrot, gold AUSBLICK: Rückseite Wohnhaus Sixtwiesen MERKMALE: Herrschaftliches Zimmer mit Kronleuchter und weißen Möbeln, Bett mit Fußteil, Schreibtisch, kleiner Schrank, Ledersessel, Boden aus ägyptischem Sandstein, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: Blumen Aquarell von Dr. János Kadnár 1897 - 1982 - Kleines Blumenbouquet im dicken Goldrahmen von Eugen Osswald 1879 - 1960

  • Bibliothek

    LAGE: im 1. Stock FRÜHER: Heustadl über der Scheune/Lagerraum GRÖSSE: 24 qm - Zimmer 18 qm, Bad 6 qm FARBEN: Creme, dunkelbraun, gold AUSBLICK: In den Chalet-Garten MERKMALE: Bibliothek mit Antiquarischen Klassiker, dunkle Möbel, Bett mit Fußteil, schmaler Schreibtisch, kleine Fenster, Boden aus ägyptischem Sandstein, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: Zwei Landschaftsbilder von Fritz Göhring - Zwei Selbstportraits unbekannter Künstler - "Der Poet von Bekeroy" von Claus Meyer 1856 - 1919 - Täuschend echte Studie von Carl Spitzweg

  • Räucherkammer

    LAGE: im 2. Stock FRÜHER: Räucherkammer unterm Dach GRÖSSE: 34 qm - Zimmer 28 qm, Bad 6 qm FARBEN: Weiß, dunkelrot, viel Holz AUSBLICK: Garten MERKMALE: Romantisches und sehr gemütliches Zimmer mit Fachwerk und Dachbalken, Bett mit Fußteil (Replika alter Kamin), kleiner Schreibtisch, kleiner Schrank, Holzboden aus antiker Eiche, kein Safe, Minibar, Couch geeignet als Extrabett, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: Drei Ölgemälde von Alexei Chustotchko

  • Kräuterkammer

    LAGE: im 2. Stock FRÜHER: Luftraum über Scheune - Lagerraum von Kräutern und Getreiden GRÖSSE: 30 qm - Zimmer 25 qm, Bad 5 qm FARBEN: Weiß, blau, viel Holz AUSBLICK: Zur Bäckerei MERKMALE: Gemütliches Zimmer mit Fachwerk und Dachbalken, Bett ohne Fußteil , kleiner Schreibtisch, kleiner Bauernschrank, Holzboden aus antiker Eiche, Safe, Minibar, Couch geeignet als Extrabett, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: Zwei Ölgemälde von P. Reinegger - Zwei naive Gemälde von Ljudmilla Shemelowa - Segelschiffe von unbekanntem Künstler

  • Getreidekammer

    LAGE: im 2. Stock FRÜHER: Luftraum über Scheune - Lagerraum von Getreide GRÖSSE: 35 qm - Zimmer 30 qm, Bad 5 qm FARBEN: Weiß, rot, viel Holz AUSBLICK: Wohnhäuser der Sixtwiesen MERKMALE: Gemütlich-elegantes Zimmer mit Fachwerk und Dachbalken, Bett ohne Fußteil , großer Schreibtisch, Sitzbank, Holzboden aus antiker Eiche, Safe, Minibar, Bad mit Tageslicht GEMÄLDE: 5 Ölgemälde von Alexei Chustotchko

SIE GEHÖREN ZU DEN GÄSTEN, DIE MEHR ERWARTEN
DANN SOLLTEN SIE ES AUCH BEKOMMEN

Im Chalet logieren Gäste mit hohem Anspruch. Entsprechend stilvoll ist das Ambiente, entsprechend vielfältig ist die Gestaltung der Zimmer und entsprechend exklusiv ihre Einrichtung. Genießen Sie eine elegante und von ländlichem Charme geprägte Atmosphäre und erfreuen Sie sich an den wunderschönen Bädern.

Unsere Bäder